Was ist Reputationsmanagement?

Reputationsmanagement erfordert eine 360°-Betrachtung.

Das Management des guten Rufs bedeutet Steuerung von Zusammenhängen

Zwischen den einzelnen Handlungsfeldern im Schaubild gibt es vielfältige Zusammenhänge und Abhängigkeiten. So kann beispielsweise fehlende Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung die Wahrnehmung hoher Produktqualität negativ beeinflussen und insgesamt den guten Ruf des Unternehmens beeinträchtigen. Die Module des Reputationstrainings sind darauf abgestimmt, diese Zusammenhänge zu steuern.

Damit werden diejenigen unterstützt, die im Unternehmen für das Zusammenwirken reputationsrelevante Themen und Aktivitäten managen.