Maßgeschneiderter Support im Reputationsmanagement

Die Module sind verzahnt. Zusammen bilden sie alle Dimensionen des Reputationsmanagements ab und ergeben ein Fitnessprogramm, das den Ruf Ihres Unternehmens sichern und zugleich die Effizienz Ihrer Kommunikations- und Marketingmaßnahmen erhöhen kann. Der Wertbeitrag für den Unternehmenserfolg ist erlebbar, aber auch an Zahlen nachweisbar.

Konzentrieren Sie sich auf einzelne Module oder bündeln Sie Pakete. Wichtig ist in jedem Fall, systematisch vorzugehen und nicht an der Oberfläche zu bleiben. Welches Vorgehen passend und welche Module für Ihr Unternehmen notwendig sind, können wir nach einer ersten groben Einschätzung definieren. Hierbei hilft ein spezieller Fragebogen, den Sie über das Kontaktformular anfordern und mir ausgefüllt zurückschicken können.

Mit der Umsetzung des Reputationstrainings schaffen Sie Mehrwert: Sie richten die Geschäftstätigkeit insgesamt auf einen hohen Reputationsbeitrag aus und verzahnen die Aktivitäten unterschiedlicher Unternehmensbereiche im Sinne eines nachhaltigen, ganzheitlichen Managements. Sie erhöhen die nachhaltige Wirkung und die Effizienz Ihrer PR- und Kommunikationsmaßnahmen. Sie schärfen unternehmensweit die Sensibilität für die Chancen und Risiken des guten Rufs und für die Konsequenzen von Entscheidungen und Verhalten der Mitarbeiter. Primär unterstütze ich all diejenigen, die für das Management der Reputation zuständig sind oder darauf Einflussnehmen, zum Beispiel:

  • Geschäftsführer und Vorstände
  • PR- und Kommunikationsverantwortliche
  • Marken- und Marketingverantwortliche
  • Personalmanager
  • aber auch Manager, die für ein bestimmtes Geschäftsfeld oder einen Unternehmensbereich verantwortlich sind.
  • Unternehmensgründer können ebenfalls den Erfolg ihres Startups durch gute Reputationsarbeit fördern.

Leistungen im Detail

1. Audit & Fahrplan

Hier erhalten Sie eine knappe, kritische Analyse und einen verbindlichen Fahrplan statt umfangreicher Detailkonzepte: Dieses Basispaket bietet bei einem überschaubaren Aufwand von 4-5 Tagen Klarheit und Orientierung über Zielsetzung und Strategie der notwendigen Maßnahmen für ein wirksames Reputationsmanagement.

Ihr Nutzen: Sie kennen die Ziele und Koordinaten Ihres Reputationsmanagements und behalten sie im Praxisalltag im Blick.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Audit & Fahrplan

2. Aktionsfelder & Maßnahmen

Hier geht es um die einzelnen Aufgabenfelder, die im Reputationsmanagement systematisch erarbeitet, gesteuert und weiterentwickelt werden. Der Aufwand hängt von der spezifischen Unternehmenssituation ab. Im Fokus stehen besonders: die Nutzung von Reputationstreibern und ein systematisches Themenmanagement, das Management der Reputationsrisiken, die besondere Herausforderung der CSR-Kommunikation, die ganzheitliche Pflege der Stakeholderbeziehungen, wettbewerbsrelevante Reputationsaspekte, Kultur- und Wertemanagement.

Passend zu diesen Aufgabenfeldern gilt es, PR- und Kommunikationsmaßnahmen zu entwickeln, die in besonderer Weise auf die Corporate Reputation einzahlen.

Ihr Nutzen: Sie entwickeln in den zentralen Aufgabenfeldern der Unternehmensführung, des operativen Geschäfts (in den Unternehmensbereichen) und der Kommunikation Standards und Prozessabläufe konform mit den Werten und Ethikgrundsätzen Ihres Unternehmens, die Ihre Reputation stärken und schützen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Aktionsfelder & Maßnahmen

3. Steuerung der Reputation

Hier geht es um Maßnahmen und Leistungskriterien der Infrastruktur und der Führung, die notwendig sind, um ein wirksames und systematisches Reputationsmanagement sicherzustellen.

Ihr Nutzen: Sie schaffen einen Rahmen und eine Kultur, die bewusstes und ethisches Handeln von Mitarbeitern und Führungskräften auf allen Ebenen und in den jeweiligen Unternehmensbereichen fördert, und formulieren verbindliche Guidelines dafür in einem Reputation Manual. Ziele, Fortschritte und Diskrepanzen bei der Nutzung von Reputationschancen und der Vermeidung von Risiken werden transparent.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Steuerung & Reputation

4. Sparring & Betreuung

Reputationsmanagement hat unternehmensstrategische Bedeutung und erfordert daher strategische Kompetenz im Management. Damit wichtige Aspekte in der Hektik des operativen Alltagsgeschäfts nicht untergehen, stehe ich Ihnen als Sparringpartner begleitend zur Verfügung. Durch den kontinuierlichen Austausch erhalten Sie Rat und Impulse in allen konkreten Fragen rund um die Reputation und in allen PR- und kommunikationsstrategischen Dingen, und zwar im Sinne einer 360°-Betrachtung und strikt aus Praxissicht.

Ihr Nutzen: Sie stärken Ihre Reflexion und werden sicherer bei schwierig zu entscheidenden Detailfragen der Managementpraxis, etwa bei Interessenkonflikten. Sie stärken generell die Reputationskompetenz Ihres Unternehmens.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Sparring & Betreuung

5. Trainingsworkshop

Reputationsmanagement kann und muss man trainieren. Es lohnt sich, in einem ein- oder zweitägigen Workshop die spezifischen Herausforderungen im Reputationsmanagement des eigenen Unternehmens einmal genauer zu betrachten. Das stärkt nicht nur die Themenkompetenz, sondern auch das Bewusstsein bei allen Beteiligten für die Bedeutung des Reputationsmanagements und seine Mechanismen.

Ihr Nutzen: Sie erschließen das breite Themenfeld des Reputationsmanagements, erkennen die Herausforderungen in der Unternehmenspraxis und leiten weitere Schritte daraus ab.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Sparring & Betreuung